Die Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) ist seit Jahrzehnten durch globale Handels- und Verkehrsrouten weltweit verschleppt worden.  In den vergangenen Jahren wurde diese Stechmückenart auch mehrfach im Heidelberger Raum nachgewiesen. Da die Asiatische Tigermücke eine sehr aggressive Stechmückenart ist, sollen die Bestände im Jahresverlauf nun intensiv bekämpft werden.

Ziele
- Öffentlichkeitsarbeit
- Einbindung übergeordneter Behörden (Ministerium)
- Erstellung eines allgemeingültigen Ablaufplans bezüglich Monitoring und Bekämpfung
- Zusammenarbeit und Koordination aller beteiligten Behörden

Geplante Maßnahmen

- Erstellung einer Informationshomepage mit Ansprechpartner für die Bevölkerung
- Sicherstellung der Finanzierung der notwendigen Maßnahmen
- Erstellung eines Maßnahmenkatalogs zur Weiterleitung an Sozialministerium und Landesgesundheitsamt
- Koordination der Bekämpfungsmaßnahmen

Handlungsempfehlungen

- Implementierung einer landesweit gültigen Maßnahmenkatalogs
- Koordiniertes und strukturiertes Vorgehen
- Verbesserung der Meldestrukturen (Bevölkerung – Mückenatlas – Amt)